Die integrative KITA in Dakar erfreut sich große Beliebtheit

Auch der Senegal blieb nicht vom Corona Virus verschont. Doch die integrative KITA in Dakar hat inzwischen wieder die Arbeit mit den Kindern aufgenommen. Khadi Diatou ist eine Kindertagesstätte, in der sowohl behinderte als auch nicht behinderte Kinder von Aida Diop und ihrem Team liebevoll betreut werden. Diese Einrichtung wurde im Jahr 2016 gegründet und erfreut sich sehr großer Beliebtheit, da die Kinder dort gemeinsam spielen und lernen können. Im Stadtteil Ouakam liegt die ca. 80 qm große Kita, in der bis zu 50 Kinder zeitlich gestaffelt betreut werden. Allerdings können derzeit die behinderten Kinder und Jugendlichen nicht betreut werden.

 

Da die senegalesischen Mütter meist auch für die finanziellen Einkünfte der Familien sorgen müssen, sind die Frauen von diesem Angebot begeistert, zumal behinderte Kinder meist überhaupt keine Ansprache außerhalb der Familien erfahren. Aida und ihr Team haben seit der Gründung der Kita im Jahr 2016 stetig steigenden Zulauf und können die Nachfrage kaum bedienen. Da die Kita im Normalbetrieb aus allen Nähten platzt, wird nach einer Partnerorganisation in Dakar gesucht, um ein größeres Gebäude mit Freiflächen anzumieten.

 

Während der Corona-Pandemie war der Senegal weitgehend abgeschottet, so dass Sigi Bordon ihren alljährlichen Besuch nicht unternehmen konnte. Durch den guten Draht zu Aida Diop ist die Vorsitzende des Vereins Hilfe für den Senegal jedoch bestens im Bilde über die Verhältnisse in Dakar.

Sie informiert regelmäßig die Unterstützer des Vereins und hält so alle auf dem Laufenden.

 

Mehr Infos unter...

Besuch unserer Clubschwester Jutta Koop in Dakar

Unser Club unterstützt eine Kita für behinderte und nicht behinderte Kinder in Dakar, Senegal. Initiatorin des Projekts ist die Darmstädterin Sigi Bordon mit ihrer Senegalhilfe. Unsere Clubschwester Jutta Koop war nun mit Sigi Bordon im Senegal um sich das Projekt selbst einmal anzuschauen.

Ihr Fazit: Die Kita ist ein großer Erfolg und soll erweitert werden. Sie ist bislang für 15 Kinder ausgelegt, wird aber inzwischen von 30 Kindern regelmäßig besucht. Das freut uns. Ein solches Projekt unterstützen wir gerne.

KITA und Kinderkrippe für behinderte Kinder in Dakar in Senegal