Henny-Koch-Preisverleihung am 9.7.2024

Verleihung des Henny-Koch-Preises am Dienstag, dem 9.Juli, an die erfolgreichsten Absolventinnen der einzelnen Schulzweige am Schuldorf Bergstraße.

Unser Bild zeigt von links: Coachin Katrin Faust, SI-Präsidentin Sibylle van de Ree, Breeze-Kate Jüllich (IGCSE), Aliyah Dankwah (Dahrsbergschule), Vivienne Annabelle Dill (Hauptschulzweig), Julia Christine Grimm (Abitur), Ylva Hoven (IB) und Bürgermeisterin Birgit Kannegießer.

Wir gratulieren den Henny-Koch-Preisträgerinnen herzlich!   Lesen Sie mehr ...

FeierAbendMarkt in Seeheim

Schöner Auftakt zur Sommersaison: Unser Stand beim ersten Seeheimer FeierAbendMarkt 2024. Wir sind auch an den nächsten FeierAbendMärkten dabei, am 18. Juli, am 15. August und am 19. September. Wie immer verkaufen wir köstlichen Grauburgunder von Freiberger, Wasser gibt’s natürlich bei uns auch und unsere beliebten, selbstgebauten Windlicher – und die jetzt auch in sommerlichen Farben. Kommen Sie vorbei! Wir freuen uns auf Sie! 

SI Seeheim-Jugenheim schlägt vor: Mehr Straßen nach Frauen benennen

Eine Liste mit 62 Namensvorschlägen hat der Club Seeheim-Jugenheim Mitte Juni 2024 an die Seeheim-Jugenheimer Bürgermeisterin Birgit Kannegießer übergeben. Mit dieser Aktion schlagen wir vor, Frauen und ihre Leistungen im Alltag sichtbarer zu machen. Wie der SI-Club vor einiger Zeit feststellte, sind Frauen bei der Benennung von Straßennamen in der Kommune deutlich unterrepräsentiert.

So tragen zum Beispiel in Seeheim 34 Straßen die Namen eines Mannes, während nur vier Straßen nach Frauen benannt sind. In Jugenheim erinnern 14 Straßennamen an Männer, nur zwei an Frauen.

Das ist nicht mehr zeitgemäß und sollte geändert werden! Keinesfalls ändern wollen wir bestehende Straßennamen! Wir schlagen vielmehr vor, künftige Straßen, Plätze oder Anlagen nach Frauen zu benennen, ebenso wie Orte, die aktuell noch keinen Namen haben. Warum sollte zum Beispiel die Grünanlage südlich des Rathausneubaus in Seeheim in Zukunft nicht „Henny-Koch-Anlage“ heißen? Lesen Sie mehr dazu hier….

Von links SI-Präsidentin Sibylle van de Ree, Bürgermeisterin Birgit Kannegießer, Projektleiterin Eva Reinhold-Postina.
Von links SI-Präsidentin Sibylle van de Ree, Bürgermeisterin Birgit Kannegießer, Projektleiterin Eva Reinhold-Postina.

Exkursion zur ESA in Darmstadt

Pressetermin, 5.April 2024 auf dem Villenave d’Ornon-Platz:

Wir erläutern, wie wir „Unsere Hilfe für die Ukraine“ fortsetzen möchten. Das Projekt läuft seit zwei Jahren neuer Schwerpunkt ist die Kinderkrebsstation am Klinikum Kiew.

Herzlichen Dank!

Bei unserem diesjährigen Benefizkonzert „Himmelgebimmel, ein Harfengewimmel“ kamen 1.200 Euro Spenden zusammen.

Herzlichen Dank an alle Besucherinnen und Besucher für Ihre Spenden!

Flyer: Himmelgebimmel, ein Harfengewimmel
SISJ - 2024 Flyer Benefiz Harfengewimmel
Adobe Acrobat Dokument 368.7 KB

Kleiderspende vom Sterntaler-Lädchen für die Ukraine

Ein herzliches Dankeschön an das Sterntaler-Lädchen in Seeheim!

Vier große Kisten mit Kinder- und Babykleidung gehen mit dem nächsten Transport Ende Februar zur Unterstützung der notleidenden Bevölkerung in die Ukraine.

 

Gesucht werden auch:

Erwachsenen-und Kinderkleidung, besonders Halbschuhe, Sneakers Turnschuhe.

Wenn Sie möchten etwas spenden, dann wenden Sie sich an uns:

soroptimist.seeheim-jugenheim@gmx.de oder an:

...Und wieder geht ein Transport Richtung Ukraine

wir haben jede Menge Pakete gepackt mit Hygieneartikeln, Windeln für Kinder und Erwachsene, Medikamente, Kinder und Erwachsenenbekleidung, etc.

Herzlichen Dank an alle Spenderinnen und Spender.

Übergabe der Menschenrechtstafel am 10. Dezember 2023

„Zum Abschluss der diesjährigen Orange Days mit dem „Tag der Menschenrechte“ am 10. Dezember übergab unser Club die „Menschenrechtstafel“ sowie eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an das „Frauenwohnheim Notwaende“. Die sozialtherapeutische Einrichtung ist in unserem Landkreis Darmstadt-Dieburg aktiv und bietet mit dem Selbstversorgerhaus Frauen in schwierigen Lebenslagen stationäre Betreuung an.  Die Menschenrechtstafel wie auch die Spende nahm Dorothea Köhler entgegen. Sie ist Diplom-Sozialpädagogin und leitet das „Frauenwohnheim Notwaende“, das vom gemeinnützigen Verein Horizont in Dieburg getragen wird.

Der Verein bekam bereits im vergangenen Jahr eine 500-Euro-Spende von SI Seeheim-Jugenheim. Der Club Seeheim-Jugenheim hat die „Menschenrechtstafel“ in den vergangenen Jahren bereits verliehen an das Frauen- und Familienzentrum SzenenWechsel in Jugenheim, das „Sterntalerlädchen“ in Seeheim, die Melibokusschule in Alsbach, den Arbeitskreis Ehemalige Synagoge Pfungstadt sowie den Hospizverein Pfungstadt.“

Das freut uns sehr: Katja Ebert (links), die sich kürzlich um das Amt der Bürgermeisterin in Seeheim-Jugenheim beworben hatte, bedankte sich bei ihren Wahlhelferinnen und -helfern mit unsern „Bildungsbausteinen.“  Club-Präsidentin Sibylle van de Ree übergab Katja Ebert die Urkunden sowie die symbolischen „Bildungsbausteine“ vor einem unserer Orange-Days-Plakate.

Orange Days vom 25.11. bis 10.12.2023 - Stoppt die Gewalt gegen Frauen!

Erkennen Sie das Poster links? Sie finden es im Augenblick in allen Bussen und Bahnen der HEAG mobilo! Der Plakatentwurf zu den Orange Days wurde von unserem SI-Club initiiert, ebenso wie die Kooperation mit der HEAG mobilo: Vier Wochen lang informiert die HEAG mobilo in ihrem Infotainment sowie mit Plakaten in allen Bussen und Bahnen über die SI-Aktion zur Gewaltprävention und zum Hilfetelefon. Dazu fährt auch ein großflächig mit unserem Plakat gestalteter Bus durch Darmstadt.

 

Mit der Aktion möchten wir Soroptimistinnen auch das bundesweite „Hilfetelefon“ bekannt machen. Dazu kooperieren wir mit 12 weiteren SI-Clubs – dem SI-Club Darmstadt und elf SI-Clubs aus der Metropolregion Rhein-Neckar, zu der SI Seeheim-Jugenheim gehört. Gemeinsam sind wir über 400 aktive Frauen.

SI Seeheim-Jugenheim organisiert neben der Aktion mit HEAG mobilo folgende weiteren Aktionen zu den Orange Days vom 25.11. bis 10.12.2023:

  • Infostand von SISJ am 25.11.2023 auf dem Marktplatz in Seeheim mit Infomaterial rund um die Orange Days.
  • Dort Verkauf von „mobilen Alarmanlagen“ und orangefarbenen Warnwesten mit Aufdruck „Keine Gewalt gegen Frauen“.
  • Aufstellen von orangefarbenen Schuhen auf dem Marktplatz am 25.10. als Symbol für die von Gewalt betroffenen Frauen.
  • Aufhängen unserer Orange Day-Plakate im gesamten Gemeindegebiet.
  • Hissen unserer Orange Days-Fahne vor dem Rathaus.
  • Bereitstellung von Plakaten, orange Lichtern, Infomaterial zum Verteilen über die Geschäftsleute in der Kommune.
  • Restaurants und Lokale servieren Getränke auf Bierdeckeln mit entsprechenden Botschaften zur Gewaltprävention.

Wir bedanken uns herzlichst bei allen, die unsere Aktionen zu den Orange Days unterstützen!

Licht der Freude - Wieder ab November 2024

Ab sofort verkaufen wir wieder unsere Weihnachtskarten! Bestellen Sie jetzt hier …

Erleuchtung - Matina Ackermann
Erleuchtung - Matina Ackermann
Licht im Dunkeln - Ursula Merker
Licht im Dunkeln - Ursula Merker

Flyer - Licht der Freude
8-23 SISJ - Licht der Freude.pdf
Adobe Acrobat Dokument 1.9 MB

SI-Club Seeheim-Jugenheim unterstützt Projekte im Senegal mit 17.300 Euro in den Jahren 2016 - 2023

Spendenübergabe im Rahmen der Veranstaltung "Tanzen für den Senegal" im Hoffart Theater in Darmstadt.

 

Auf der Bühne dankten Sigi und Aida ganz herzlichst für unser jahrelanges Engagement und die dadurch mögliche Planungssicherheit.

 

Im Foto von links: Clubschwestern Jutta Koop und Annette Grund, Präsidentin Sibylle van de Ree, Erzieherin im Senegal Aida Diop und Sigi Bordon vom Verein Senegalhilfe e.V.
Im Foto von links: Clubschwestern Jutta Koop und Annette Grund, Präsidentin Sibylle van de Ree, Erzieherin im Senegal Aida Diop und Sigi Bordon vom Verein Senegalhilfe e.V.

Die Kindertagesstätte Khadi Diatou in Dakar,

weiter...

Die Permakultur-Frauengärten im Süden des Senegal – in der Casamance,

weiter...

Wieder im Frühjahr 2024....

In den kommenden Wochen nehmen wir Soroptimistinnen des Clubs Seeheim-Jugenheim an verschiedenen Märkten mit eigenen Verkaufsständen teil:

 

Donnerstags im Dezember 17-20 Uhr, Feierabendmarkt in Seeheim: Wir verkaufen unseren eigenen Soroptimist-Wein, unsere „Bildungsbausteine“ und Windlichter.

 

Mit den Verkaufserlösen finanzieren wir unsere Bildungsprojekte für Frauen und Mädchen hier vor Ort und weltweit. Kommen Sie doch mal vorbei…

Ein Windlicht kostet komplett 15 EUR.

Mehr zu unseren „Bildungsbausteinen“ lesen Sie hier

„Linda Horowitz – Dirigentin“

Foto mit freundlicher Genehmigung von Jürgen Buxmann
Foto mit freundlicher Genehmigung von Jürgen Buxmann

... so kurz und bündig lautet der Titel von Beates Podcast „Von Frau zu Frau“ Folge 5. Beate Leisner interviewt unsere Clubschwester Linda Horowitz: Chordirektorin Dozentin für Chor- und Orchesterdirigieren, Gastprofessur an der Hochschule für Musik in Detmold und an der Universität "Claremont Colleges" in Süd-Kalifornien Seit 2019 im Ruhestand, erzählt sie uns Episoden aus dem spannenden, schnelllebigem Hin und Her ihres Musikschaffens bis hin zur Verleihung des Bundesverdienstkreuzes 2021.

Musik, Idee, Design und Umsetzung: Beate Leisner www.beateleisner.com 

Gute Unterhaltung beim Zuhören:

https://open.spotify.com/episode/0a9optlQLDDKdoq4tNxP22

 

Wieder im Oktober: Warnwesten zu den Orange Days

Warnweste in orange mit SI-Logo und Aufschrift „Stoppt Gewalt gegen Frauen“ plus Hinweis auf SID-Website. Ideal für Veranstaltungen zu den Orange Days, Flashmobs etc. Sie ist zeitneutral und kann jedes Jahr wieder verwendet werden. Alle Westen sind in Größe xl und können über Jacken und Mäntel getragen werden. Die Weste bringt auch im Alltag Sicherheit zum Beispiel auf dem Fahrrad und bei Autopannen!

 

 

 

Attraktives Early-Bird-Angebot:

Clubs, die bis einschließlich 07.10.2023 mindestens 20 Westen verbindlich bestellen, zahlen pro Weste nur 6,50 EUR plus Versandkosten.

 

Alle Westen, die ab dem 08.10.2023 bestellt werden, kosten 7,50 Euro plus Versandkosten. Dies gilt dann für alle Bestellungen, ungeachtet der Anzahl. Letzte Bestellmöglichkeit ist der 20. Oktober 2023

 

Bitte hier bestellen

Beratung beim Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen"

Neue Nummer: 116 016

Eine wichtige Anlaufstelle für Betroffene von häuslicher Gewalt und Menschen, die helfen wollen, ist das vom BMFSFJ geförderte Hilfetelefon "Gewalt gegen Frauen". Das Hilfetelefon ist unter der neuen kostenlosen Nummer 116 016 rund um die Uhr zu errreichen,

die alte Nummer 08000 116 016 ist weiterhin gültig - anonym und barrierefrei - und bietet in deutscher Sprache und in 17 Fremdsprachen telefonische Beratung für gewaltbetroffene Frauen, für Menschen aus dem sozialen Umfeld und für Fachkräfte an. Über www.hilfetelefon.de ist außerdem eine Onlineberatung möglich.

 

Mit freundlicher Unterstützung von: